PTA-Fortbildung für Naturheilkunde

s
Mit dieser Fortbildung für pharmazeutisch technische Assistentinnen/Assistenten bieten wir ab 2019 auch Veranstaltungen, die in Ihrer Region durchgeführt werden.

Im Fokus stehen u. a. die Themen Stress, innere Unruhe und Schlafstörungen oder die Stabilisierung des Immunsystems mit Naturheilkunde und Mikronährstoffen.

Gemäß dem Unternehmensmotto von Hevert-Arzneimittel „Von Natur aus wirksam“ möchten wir Ihnen naturheilkundliche Therapiemöglichkeiten rund um diese Indikationen aufzeigen. Das Beratungspotenzial bei diesen Themen ist groß. Ein Schwerpunkt der Fortbildung liegt auf praxisnahen Tipps für Ihren Beratungsalltag. Zusätzlich besteht auch Gelegenheit zum Austausch mit Kolleginnen/Kollegen und den Experten der PTA-Fortbildung.

Wir laden Sie herzlich ein, an unseren PTA-Fortbildungen teilzunehmen. Die Veranstaltungen sind ein kostenfreier Service von Hevert-Arzneimittel.

Die nächste Veranstaltung

findet am Mittwoch, 20.03.2019 ab 19:00 Uhr in der Schwabenlandhalle, Fellbach statt.

Ihr Programm:
  • 19 Uhr Begrüßung und Imbiss
  • 20:00 – 21:00 Uhr Das Immunsystem mit Naturheilkunde und Mikronährstoffen stärken
Ihr Referent:
  • Heilpraktiker Andreas Domes

Fachvorträge 15.05.2019 Feldkirchen/München anzeigen

Ihr Programm:
  • 19:15 Uhr Begrüßung und Imbiss
  • 20:15 – 21:15 Uhr Unruhe, Stress, Burnout und Schlafstörungen naturheilkundlich behandeln
Ihr Referent:
  • Heilpraktiker Andreas Domes

Weitere Termine:

15.05.2019 München
14.09.2019 Hamburg
09.10.2019 Freiburg
18.11.2019 Nürnberg

 

Zum Hevert-Akademie-Portal:

Hier registrieren/anmelden!

Anmeldung zur PTA-Fortbildung für Naturheilkunde

Angaben zur PTA-Fortbildung

Ihre Angaben


Angaben zur Begleitperson
(wenn zutreffend)


Anmeldeschluss ist zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung. Bereits angemeldete Teilnehmer können bis vier Wochen vor Beginn der Veranstaltung ohne Angabe von Gründen ihre Teilnahme absagen. Die Veranstaltung ist eine berufsbezogene wissenschaftliche Veranstaltung im Sinne von § 7 Abs. 2 Heilmittelwerbegesetz.